U-Bahn alte Baureihen AI

U-Bahn alte Baureihen AI

U-Bahn 86, Friedrichsfelde 2004

Die Baureihe A der Berliner U-Bahn bei Wikipedia.

A I
Technische Daten:
Wagenkasten: Stahl-Holzbauweise
Länge: 2 Wagen: 24,3 m
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Leergewicht Tw: 25,9 t
Leergewicht Bw: 15,0 t
zul. Gesamtgewicht: 54,0 t
Sitz-/Stehplätze: 65/111
Antrieb: Einzelachsantrieb
Steuerung: Handfahrschalter
Motorleistung: Tw: 4×60 kW;
AI B bis 1912: 201-222 AI T nur mit 3 Motoren (T3);
1899
Probewagen, auch “Kaiserwagen” genannt, später als Arbeitswagen verwendet
TW: 1-42
BW: 501-522
1901/03
nach 1961 bei der BVB verblieben: 18,19,24;
U-Bahn 18 (BVB 125 400) in 1981 zu ATW 710 012, GI-Überführungs-TW;
U-Bahn 19 (BVB 125 402) in 1980 zu ATW 710 002 (II), GI-Überführungs-TW;
U-Bahn 24 (BVB 125 404) in 1978 zu ATW 710 007, GI-Überführungs-TW;
Wagenskizzen
TW: 43-57
BW: 523-528
1902/03
55->BVB 126 510;
AI B bis 1912: 223-228;
U-Bahn 49 (126 504), 54 (126 508) in 1984 Schrott;
TW: 58-66
BW: 529-531
1902/03
AI B bis 1912: 229-231
532-538 1903/04
Bis 1912: 301-307;
nach 1961 bei der BVB verblieben: 532, 537;
TW: 67-72
BW: 539-551
1906/07
nach 1961 bei der BVB verblieben: 549;
TW: 73-78
BW: 552-559
1908
nach 1961 bei der BVB verblieben: 552, 556;
79-82 1908
TW: 83-114
BW: 558-586
1908
nach 1961 bei der BVB verblieben: 86, 91, 92, 101, 104, 564, 571;
U-Bahn 92 (BVB) in 1969 zu ATW 711 010, Stromschienenschmier-TW;
U-Bahn 111 in 1938 zu ATW, BVB 712 012, Hilfsgerätewagen, 1973 Schrott;
Zustand BVG-Ost, 1970 abgestellt
Ablieferungszustand:
Foto: 86, Bw Friedrichsfelde, 2002;
Foto: 86, Bw Friedrichsfelde, 2004;
115-120 1909
TW: 121-129
BW: 587-596
1909
nach 1961 bei der BVB verblieben: 129, 591, 592, 595, 596;
U-Bahn 592->BVB 175 425;
U-Bahn 596->BVB 175 449;
TW: 130-133
BW: 597-600
1910
nach 1961 bei der BVB verblieben: 597;
TW: 358-369
BW: 765-770
1910
Schöneberger U-Bahn: 11-22;
nach 1961 bei der BVB verblieben: 358, 359, 360, 363;
U-Bah 358->BVB 176 557, seit 1966 Beiwagen, 1982 Schrott;
U-Bahn 360 in 1971 Schrott;
U-Bahn 359 (BVB) in 1969 zu ATW 710 008, Teile seit 1985 U Klosterstr.;
U-Bahn 363->BVB 176 525, seit 1966 Beiwagen, 1981 Schrott;
TW: 134-139
BW: 601-612
1912
nach 1961 bei der BVB verblieben: 137, 608, 611;
U-Bahn 137->BVB Beiwagen 175 411, in 1987 in 718 094;
U-Bahn 146->BVB 125 410 in 1987 in 718 092;
U-Bahn 608->BVB 175 453, 1980 Schrott;
765-770 1912
Schöneberger U-Bahn: 23-28 Später zu Beiwagen umgebaut;
nach 1961 bei der BVB verblieben: 765, 767, 768, 769;
U-Bahn 765->BVB 175 447, ausgemustert 1977;
U-Bahn 767->BVB 175 429, 1976 Schrott;
U-Bahn 769->BVB 175 445;
TW: 140-163
BW: 613-636
1913
nach 1961 bei der BVB verblieben: 140, 141, 144, 145, 146, 148, 149, 150, 153, 160, 162, 617, 631, 634;
U-Bahn 140 (BVB) in 1970 zu ATW 710 002, 1975 Schrott;
U-Bahn 141 (BVB) in 1970 zu ATW 710 004, Rangier-TW, 1972 Schrott;
U-Bahn 145->BVB 125 408;
U-Bahn 149 (BVB 125 414) in 1982 zu ATW 710 013, Rangier-TW;
U-Bahn 150 (BVB 125 416) in 1982 zu ATW 710 015, Rangier-TW;
U-Bahn 160->BVB 125 420 in 1982 zu Rangier-TW, 1985 in AIU 126 550 (II);
U-Bahn 162->BVB 125 422 in 1981 Überführungswagen AI 710 008 (II) als Ersatz für 710 008;
U-Bahn 634->BVB 175 457, 1980 Schrott;
TW: 164-226
BW: 637-674
1913
nach 1961 bei der BVB verblieben: 166, 175, 177, 180, 186, 188, 192, 200, 205, 208, 211, 212, 213, 214, 220, 223, 637, 640, 653, 665, 666, 668, 669;
U-Bahn 166->BVB 126 518;
U-Bahn 175->BVB 125 424;
U-Bahn 177->BVB 125 426;
U-Bahn 186 (BVB 125 428) in 1975 zu ATW 710 001;
U-Bahn 188 (BVB 125 430) in 1975 zu ATW 710 003, Rangier-TW für Kehrwagen;
U-Bahn 192->BVB 125 432;
U-Bahn 212 (BVB) in 1961 zu ATW 710 006, Überführungs-TW für AII;
U-Bahn 653->BVB 175 433;
außen Zustand BVG-Ost:
Foto: 212, Friedrichsfelde, 1997;
Ablieferungszustand:
Foto: 212, Bw Friedrichsfelde, 2002;
Foto: 212, Bw Friedrichsfelde, 2004;
im Verkehrsmuseum Nürnberg
Foto: 201, VMN, 1997
TW: 227-229
BW: 675-680
1913
TW: 230-280
BW: 681-731
1924/25
nach 1961 bei der BVB verblieben: 261, 262, 264, 267, 280, 685, 691, 714, 730;
U-Bahn 230->BVB 126 520 in 1980 zu Getränketransportwagen;
U-Bahn 233->BVB 126 526;
U-Bahn 235->BVB 126 530;
U-Bahn 238->BVB 126 536;
U-Bahn 240->BVB 126 538;
U-Bahn 241->BVB 126 540;
U-Bahn 245 (125 546) in 1982 Schrott);
U-Bahn 250 (126 548) in 1984 Schrott;
U-Bahn 251->BVB 126 550 in 1985 Schrott;
U-Bahn 254->BVB 126 552;
U-Bahn 258 (126 556) in 1983 Schrott;
U-Bahn 259->BVB 126 558;
U-Bahn 260->BVB 126 560;
U-Bahn 261 (BVB 125 436) in 1980 zu ATW 711 011, Stromschienenschmier-TW;
U-Bahn 262->BVB 125 438;
U-Bahn 264 (BVB 125 440) in 1982 zu ATW 710 004 (II), Rangier-TW;
U-Bahn 267 (BVB 125 442) in 1982 zu ATW 710 014, Rangier-TW;
U-Bahn 682->BVB 176 563;
U-Bahn 684->BVB 176 531;
U-Bahn 685 (BVB 176 431) in 1976 zu ATW 719 001, Entstaubungswagen-BW;
U-Bahn 689->BVB 176 549 in 1984->175 427 (III);
U-Bahn 690->BVB 176 539;
U-Bahn 691->BVB 175 439;
U-Bahn 692->BVB 176 573;
U-Bahn 704->BVB 176 537;
U-Bahn 710->BVB 176 577;
U-Bahn 712 (176 569) in 1984 Schrott;
U-Bahn 715->BVB 176 527;
U-Bahn 717->BVB 176 519;
U-Bahn 718->BVB 176 579;
U-Bahn 721->BVB 176 541;
U-Bahn 725->BVB 176 559;
U-Bahn 726 (176 509) in 1984 Schrott;
U-Bahn 730->BVB 175 409;
Zustand BVB, 1988 abgestellt;
Foto: 262, Friedrichsfelde, 1997;
Foto: 262, Hallesches Tor, 21.07.2002
TW: 281-292
BW: 732-743
1925/26
nach 1961 bei der BVB verblieben: 291;
U-Bahn 282->BVB 126 562;
U-Bahn 285->BVB 126 566;
U-Bahn 733->BVB 176 511;
U-Bahn 735->BVB 176 567;
U-Bahn 287 (126 658) in 1984 Schrott;
Beiwagen 733 in 2013 in Friedrichshütte-Laasphe
TW: 1II-58II, 293-306
BW: 751-764
1926
nach 1961 bei der BVB verblieben: 294, 304, 753, 757, 760;
U-Bahn 294->BVB 125 448;
U-Bahn 296->BVB 126 572;
U-Bahn 301->BVB 126 576;
U-Bahn 304 (BVB 125 450) in 1980 zu ATW 710 011, GI-Überführungs-TW;
U-Bahn 305->BVB 126 578;
U-Bahn 306 (126 580) in 1984 Schrott;
U-Bahn 754->BVB 176 561;
U-Bahn 756 (176 581) in 1984 Schrott;
U-Bahn 757->BVB 175 427 (II) (ex BVB 175 435);
U-Bahn 762->BVB 176 553;
Da die alten Wagen der ersten Lieferungen wurden zwischenzeitlich ausgemustert, so dass die erste Nummerngruppe wieder frei wurde.
Zustand BVG-West;
Beiwagen 753 in 2011 an East-Side-Gallery;
Wagen 302 in 2012 museal aufgearbeitet;
Foto: 7, Märkisches Museum, 21.07.2002;
Foto: 7, Halle Rudolfplatz, 09.2007;
Zustand BVB, 1989 abgestellt
Foto: 294, Friedrichsfelde, 1997;
Foto: 294, Märkisches Museum, 21.07.2002;
Foto: 294, Gleisdreieck, 21.07.2002;
Foto: 294, Hallesches Tor, 21.07.2002;
Foto: 294, Hallesches Tor, 20.10.2002;
Foto: 294, Friedrichsfelde, 2004;
Wagenskizzen
Tw
Bw 747
1949/50
nach 1961 bei der BVB verblieben: 440, 441, 442;
Aufarbeitung nach Zerstörung aus 705, in 2012 in Wuppertal; in 2018 Schrott